unser Angebot

Die Zeit ist reif Ihre Führung zu stärken

Führung ist Treibstoff und Sprengstoff zugleich. Welches Führungsverständnis braucht es jetzt, damit Führung gelingt? Damit Sie als Führungsperson navigieren und mit Ihrem Team Herausforderungen angehen können?

Neugierig?

In das Leadership-Verständnis hineinwachsen

Wie können Sie in Ihrem Führungsverhalten und Ihrem Führungsstil wachsen?

Die Umweltbedingungen verändern sich permanent, was grossen Einfluss auf Führung und Führungsstile in Unternehmen und Teams hat. Neue Formen und Qualitäten sind gefragt: Agilität, Flexibilität, Selbstorganisation, Umgang mit Komplexität und netzwerkförmiges Arbeiten. Diese Eigenschaften streift man sich nicht von heute auf morgen über, wie einen neuen Anzug. Man muss hineinwachsen. Nicht nur als Führungsperson, sondern auch als Unternehmen.

Moderne Führung bedingt Zusammenarbeit anders zu gestalten. Ganz schön komplex. Es erfordert von den Führungspersonen, mit Komplexität umzugehen und die eigenen Werte und Überzeugungen zu kennen. Es benötigt auch eine neue Lern- und Fehlerkultur im Team zu etablieren. Sind das Fragen, die Sie bewegen?

  • Was heisst Führung für Sie?
  • Wie erleben Ihre Mitarbeitenden Ihre Führung? Was schätzen Sie? Was würden Sie sich anders wünschen?
  • Wie inspirieren und feedbacken Sie Ihr Team, Ihre Mitarbeitenden?
  • An welchen Verhalten/Resultaten erkennen Sie Selbstverantwortung in ihrem Team?
#Führungsentwicklung

Adrien Fernandez - Head of Operations - Frontify

«Die Copiloten bieten unseren Führungspersonen einen Reflexionsraum um die täglichen Führungsherausforderungen zu meistern und unterstützen uns in unserer Persönlichkeitsentwicklung als Coach, Sparring Partner und Wissensvermittler.»

Neue Leadership Kompetenzen erlernen und anwenden

Wir begleiten Sie als Ihre Copiloten und entwickeln mit Ihnen eine Führungskultur und Führungswerte, die inspirieren. Diesen Prozess begleiten wir gemeinsam mit Ihnen im Grossen wie im Kleinen, für Unternehmen, für Teams und Führungspersonen.

Sie sehen glasklar, wo Sie mit Ihrem Führungsstil, der -kultur, Ihren Kompetenzen anstehen und stellen fest: So wird das nichts! Die gute Nachricht: Sie haben es in der Hand.

Führungsverständnis

Die Haltung entscheidet und Werte prägen Sie. Welche Werte in der Führung werden aktuell gelebt und welche Führungswerte sind Treibstoff für Ihre Strategie? Zusammen mit Ihrem Führungsteam erarbeiten wir Massnahmen, welche die Transformation ermöglichen, damit aus dem SOLL das neue IST wird.

Führungsaufgabe

Führung ist selbst in agilen und selbstorganisierten Unternehmen wichtig. Doch Führungspersonen haben eine andere Rolle inne und können anders führen. Jetzt sind Führungspersonen gefragt, die coachen, inspirieren, klar kommunizieren, einen achtsamen Umgang pflegen sowie agile und systemische Projektmanagement Methoden beherrschen.

Führungskultur entwickeln, neue Führung aneignen – unsere Leistungsfelder

Bei der Integration von Haltungs-und Wertefragen setzen wir auf Workshop Formate, die den Austausch und den Dialog in den Fokus setzen. Ganz konkret und praxisnah mit kleinen Lerneinheiten. Damit alle eine gemeinsame Haltung entwickeln können. Damit Sie wissen wo Ihre Führungskultur steht und wo Sie hinwollen.

Leadership Journey

Sie wollen agiles Leadership, partizipatives Leadership in Ihrem Unternehmen einführen? Wir entwickeln Lernreisen für Ihr Führungsteam, so dass diese Führungsansätze- und Kompetenzen spielerisch in Fleisch und Blut übergehen.

Führungs-Coaching

Sie wünschen sich einen Sparringpartner:in um schwierige Situationen zu spiegeln oder als neue Führungsperson möchten Sie Unterstützung. Als Coach begleiten wir Sie punktuell oder solange es nötig ist, bis Sie den gewünschten Erfolg spüren. Sind das Fragen, die Sie bewegen?

  • Welche Werte und Überzeugungen steuern mein Führungsverhalten?
  • Wie erleben meine Mitarbeitenden mich als Führungsperson?
  • Wie wirkungsvoll bin ich meiner Rolle als Führungsperson?
  • Wie gestalte ich Zusammenarbeit und Teamgeist?

Führen und erfolgreich unterwegs sein?

Wir begleiten Sie!

#die Copiloten

Damit es blüht und inspiriert!

#Führung stärken

Dr. Martin J. Fengler - CEO Meteomatics

«Die Copiloten haben uns in Workshops und Leadership Coachings begleitet, unsere Führungswerte zu entdecken und unsere strategische Ausrichtung zu überprüfen. Das hat die Zusammenarbeit in der GL enorm gestärkt.»

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied von Management und Leadership?

Management bedeutet, eine Organisation am Laufen zu halten. Managen heisst den Fokus auf das operative Geschäft zu legen. Manager organisieren, planen, optimieren, kontrollieren und verbessern. Die Grundlage Ihres Arbeitens sind Daten und Fakten.

Leadership bedeutet, eine Organisation zu verändern und andere mitzureißen. Leader bieten Perspektiven, zeigen Visionen auf, sie entwicklen, sie inspirieren und sie motivieren. Die Grundlage Ihres Arbeitens sind Menschen und Gefühle.

Ist die ideale Führungskraft gleichzeitig ein guter Manager und ein guter Leader? Nicht immer einfach. Denn viele der notwendigen Charaktereigenschaften für Management und Leadership sind einander diametral entgegengesetzt.

Es gibt Kompetenzen – wie Kommunikationsfähigkeit und strategisches Denken – die für beide nützlich sind. Viele der zentralen Merkmale sind jedoch abträglich für die jeweils andere Position. So kann ein Manager mit glühenden Visionen nichts anfangen, denn er verliert den Fokus auf anstehende Aufgaben. Der Leader wiederum wird durch übermäßig starkes Pflichtbewusstsein gebremst, da er sich gerade ab und zu über bestehende Regeln hinwegsetzen muss.

Meist haben wir einen Schwerpunkt. Nichtsdestotrotz ein Versuch ist es wert sich in der Kunst des „sowohl als auch“ zu üben.

Welche Qualitäten braucht ihre Organisation gerade?

Was versteht man unter Selbstführung - "self leadership"?

Nach Furtner (2017) geht es beim SelfLeadership darum, die eigenen Gedanken, Emotionen und Verhaltensweisen mittels Selbstreflexion, -bewertung und -motivation in eine gewünschte Richtung zu beeinflussen und damit definierte Ziele zu erreichen sowie die eigene Leistungsfähigkeit zu steigern.

Selbstführung kann unterteilt werden:

  • Selbstklarheit: Ein Bewusstsein über die eigenen Werte und Überzeugungen, Entwicklungsfelder, Motivationen, Absichten und Ziele.
  • Selbst-Achtung: Ein Bewusstsein über die eigenen Talente, Fähigkeiten, Kompetenzen und seiner individuellen „Eigenheiten“.
  • Selbstwirksamkeit: Das Vertrauen auf den Erfolg und der Glaube an die eigenen Fähigkeiten, neue Aufgaben in einem gegebenen Kontext zu übernehmen und erfolgreich zu bewältigen.
Was bedeutet agile Führung/Leadership?

Um es kurz und prägnant zu halten: Agile Leadership wird als eine dynamische Denkweise bzw. Haltung begriffen, welche Veränderung als Dauerzustand begreift. Volalität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität wird als Normalzustand begriffen und spielt damit eine grosse Rolle in der Führung.

Agile Leader sind beweglich, flexibel und fähig zur Transformation von Menschen, Teams und Prozessen. Sie begreifen Führung als Rolle, die definierte Aufgaben beinhaltet, anstatt als Position oder Funktion. Svenja Hofert, 2016

Im Kontrast hierzu verstehen andere Ansätze Agile Leadership als die Art und Weise, wie Führung gestaltet wird. Damit sind Arbeitsprinzipien wie ScrumKanban, oder Lean Management gemeint, welche in unterschiedlich starkem Ausmass auf Selbstorganisation setzen. Deswegen wird Agile Leadership oftmals mit der Führung in selbstorganisierten Teams oder Organisationen assoziiert.

Welche verschiedenen agile Leadership Konzepte gibt es?

  • Servant Leadership. Der derzeit populärste Begriff, wenn es um agiles Leadership geht. Der Name verrät bereits den Kerngedanke des Ansatzes: Führung wird nicht als überstellte Position oder Statussymbol betrachtet, sondern als Gelegenheit, dem Team zu dienen. Der Servant Leader hilft dem Team dabei, das volle Potential des Teams auszuschöpfen.
  • Emergent Leadership – auch als verteilte Führung bekannt, beschreibt das Hervortreten einzelner Gruppenmitglieder innerhalb von selbstorganisierten Teams. Die Gruppenmitglieder übernehmen in der Zusammenarbeit informelle Führungsfunktionen. Die Führung wird als ein Prozess begriffen, der Bedeutung und Orientierung innerhalb einer Gruppe konzeptualisiert. Emergent Leadership argumentiert, dass durch einen natürlichen Auswahlprozess, das qualifizierteste Gruppenmitglied Verantwortung übernimmt und es dadurch erfolgversprechend ist.
  • Shared Leadership. Die Führungsverantwortung wir auf mehrere Teammitglieder verteilt. Zentral hierbei sind die Interaktion zwischen den Teammitgliedern und der gegenseitige Einfluss sowie das Verfolgen gemeinsamer Ziele, was schliesslich zu gesteigerter Team- und Unternehmensperformance führen soll.
  • Visionary Leadership. Der gewünschte zukünftige Organisationszustand im Fokus. Er dient als gemeinsame Basis und Leit-Stern. Dadurch sollen alle Individuen persönlich motiviert und angeregt werden, Verantwortung für die Erreichung zu übernehmen.

Eine Gemeinsamkeit die wir in allen Ansätzen sehen: „We“ is the new „I“.

Was zeichnet "positive Leadership" aus?

Der Ansatz von positive Leadership entwickelte sich aus den Grundannahmen der positiven Psychologie. Diese wurde 1998 von Martin Seligman begründet und beschäftigt sich im Schwerpunkt mit dem „Gelingenden Leben“. Der Positive Leadership-Ansatz hat zahlreiche Methoden und Instrumente der Positiven Psychologie übernommen. Wir stellen vier davon vor:

  1. Stärkenorientierung – Der erste Schritt, die Talente Entwicklung, erfolgt durch die Erfassung von Charakterstärken, bzw. Talente (VIA oder Gallup Strength Finder) und ihre Implementierung  bzw. bewusste Nutzung im Arbeitskontext.
  2. Um das Engagement zu steigern, wird der Flow Ansatz von Csikszentmihalyi verwendet. Beim Flow treffen individuelle Fähigkeiten auf hohe Herausforderungen. Personen versinken in ihre Tätigkeit, verlieren dabei jegliches Zeitgefühl und als Folge werden sie positive Emotionen erfahren. Um Flow-Zustände zu erleben, ist es notwendig eine Balance zwischen Fähigkeiten und Anforderungen zu erzielen.
  3. Die Entwicklung einer motivierenden Unternehmensvision. Visionen, Zukunftsbilder können Sinn und Sinngebung geben, ermöglichen die Identifikation mit dem Unternehmen und schaffen Motivation bei der Arbeit.
  4. Teamentwicklung. Die Beteiligung aller Mitarbeitenden führt zu einem Miteinander, das positive Resultate und Erfolge mit sich zieht. Der «Teammanagement» Ansatz wird dabei als der ideale Führungsansatz gesehen. Dieser Stil zeichnet sich durch offene Kommunikation, gemeinsam getragene Verantwortung, gemeinsame Problemlösung und Entscheidungsfindung aus.

Wer uns inspiriert

Yoda

Meistercoach Yoda unterstützt Luke Skywalker seinen «Strike of Genuis» zu finden. Seine Haltung und wie es ihm gelingt für Luke Entwicklungsräume zu gestalten, grenzt an Zauberei. Luke darf scheitern und er darf lernen. Yoda stellt Fragen anstatt Rat-Schläge zu geben. Luke darf herauszufinden, was er wirklich will, was seine Stärken und Ängste sind. Yoda ist da, auch wenn es schwierig wird. Er ist ein Meister im Feedbacken. Möge die Macht mit uns sein! …und ein wenig von Yoda’s Haltung.

Pippi Langstrumpf

Pippi, eine Leaderin und Visionärin mit jeder Zelle. Ihr überzeugender Führungsstil verführt Tommi und Annika aus der Komfortzone zu treten und ermöglicht lernen. Grenzen und festgefahrene Prozesse ignoriert Pippi. Ihre disruptiven Geschäftsmodellen sind innovativ und erfolgversprechend. Wir lieben Pippi für Ihren Mut, ihre Neugierde, für Ihr konsequentes infrage Stellen des Status quo und ihre innovativen Ideen. «Work to Play» wurde von Pippi erfunden, da sind wir uns sicher.

5 Freunde

Ein perfekt selbstorganisiertes Team sind Julian, George (eigentlich Georgina), Dick, Anne und Timmy (der Hund von George). Keine Herausforderung ist zu schwierig für sie. Sie bauen auf ihre jeweiligen Stärken, übernehmen Ownership für Ihre Aufgaben. Keine Ausreden, keine gegenseitige Anschuldigungen - Konflikte werden ausgetragen. Die 5 Freunde finden immer eine Lösung. Mit Demut lernen wir von Ihnen, dass ein Team stärker ist als der Einzelne. ...und das Führung viele Aspekte hat.